Bonn Kultur

Kameha Grand Bonn und Marriott World Conference Hotel setzen auf Hotelschiffe zur UN-Klimakonferenz

Emerald Sky on Tour
Emerald Sky on Tour. Photoredit: Emerald Waterways

Bonn, 17. Oktober 2017: Hotelschiffe als Übernachtungsmöglichkeit zur UN-Klimakonferenz 2017 – Die Bundesstadt Bonn wird im diesem Jahr die Weltklimakonferenz ausrichten. Das Kameha Grand Bonn sowie das Partner-Hotel Marriott World Conference Hotel unterstützen dabei die Stadt Bonn bei ihrer Entstehung zu einer weltweiten Plattform für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Dabei setzten die Häuser in direkter Rheinlage zusätzlich zu ihren Hotelzimmern auf zwei neue Hotelschiffe, die während den Konferenztagen als eindrucksvolle Übernachtungsmöglichkeit dienen. Emerald Star & Emerald Destiny, so die Namen der beiden Hotelschiffe, bieten ihren Gästen neben WLAN, einer 24/7-Rezeption, Minibars auf den Zimmern, Telefonanschluss, Frühstück, Golf Putting Green, Bar, Fitnessbereich, Wäscheservice und Panorama Lounge auch einen großzügigen Pool. Für die besondere Ausstattung und den luxuriösen Komfort erhielt die Emerald Sky die Auszeichnung als „Bestes Flussschiff 2015“. Fakten zu den Hotelschiffen: Länge: 135m Breite: 11,4m Decks: 4 Kabinen: 92 Passagiere: max. 182 Besatzung: 46 Baujahr Emerald Sky: 2014 Baujahr Emerald Destiny: 2017

„Es ist eine einzigartige Möglichkeit für unsere Häuser, dass Bonn als Austragungsort für die UN-Weltklimakonferenz auserwählt wurde. Die lokale Hotellerie sowie die gesamte Region werden nachhaltig davon profitieren und bereiten sich seit Monaten ausgiebig auf die Klimakonferenz vor. Unser Zimmerkontingent ist für den Zeitraum der Konferenz bereits komplett ausgelastet. Daher haben wir uns für die Anmietung zweier Hotelschiffe entschieden, welche unseren Gästen eine eindrucksvolle Übernachtungsmöglichkeit vor malerischer Kulisse bieten – Träumen mitten auf dem Rhein“, erklärt Geschäftsführer Norbert Rath.
Die Zimmer auf den Hotelschiffen können online angefragt werden: https://www.kamehabonn.de/mehr/cop-23-special.html