Scheckübergabe „Beethovenpflege“

Die Laudatio hielt der vorjährige Ordensträger Martin Schulz, MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments. Dieser Orden ist eine karnevalistische Auszeichnung des dbb Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg, der seit dem Jahr 1988 an eine Persönlichkeit, die sich in Bezug zum öffentlichen Dienst und seine Beschäftigten als besonders humorvoll gezeigt hat, verliehen wird.

Die Sparda Bank West stellte aus diesem Anlaß eine Spende in Höhe von 2.500 Euro zur Verfügung, die dem Verein „Bürger für Beethoven" zu Gute kommen. Denn so wie der Karneval gehört Ludwig van Beethoven unverwechselbar zu Bonn und der DBB und die Sparda Bank West unterstützen das bürgerschaftliche Engagement für die Beethovenpflege. Dafür haben wir bewusst die Woche gewählt, in der wir den 204. Geburtstag von Robert Schumann (*8. Juni 1810) feiern, denn er war ein glühender Beethoven-Verehrer, ohne den es das Beethovendenkmal am Münsterplatz nicht gegeben hätte. Deshalb findet die Spendenübergabe auch am Beethoven-Denkmal statt.

Der Vorsitzende des dbb Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg Rainer Schwierczinski und der Ehrenvorsitzende Klaus Michel, die beiden Organisatoren des „Lachenden Amtsschimmel", und der Bonner Filialleiter derSparda Bank West Markus Kupka überreichten am 02.06.14 den Scheck vor dem Beethoven Denkmal auf dem Bonner Münsterplatz, dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel.

Schreibe einen Kommentar