Special Public Viewing Fläche am Konrad-Adenauer-Ufer öffnet an zwei weiteren EM-Spieltagen

Konrad Adenauer Ufer | Quelle: Stadt Köln | Logo: UEFA EURO 2024

Logo: Stadt Köln

Informationen zu Sperrungen am Konrad-Adenauer-Ufer

Special Public Viewing Fläche öffnet an zwei weiteren EM-Spieltagen

Am Dienstag, 25. Juni 2024, kommt es zum zweiten Einsatz der Special Public Viewing Fläche am Konrad-Adenauer-Ufer. Im Rahmen des in Köln stattfindenden Spiels zwischen England und Slowenien (Anstoß um 21.00 Uhr) wird die Fläche für die englischen Fans zur Verfügung stehen. Dort wird das Spiel mit englischem Kommentar übertragen.

Auf Basis der Erkenntnisse der ersten beiden Spieltage der englischen Nationalmannschaft in Gelsenkirchen und Frankfurt werden an diesem Tag der mittlere und südliche Sektor der Fläche (Goldgasse bis Dagobertstraße) öffnen. Der geöffnete Bereich bietet Platz für bis zu 30.000 Fans.

Die Sperrung des Konrad-Adenauer-Ufers erfolgt am Dienstag, 25. Juni 2024, von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr, sowie am Mittwoch, 26. Juni 2024, von 5.00 Uhr bis 14.00 Uhr zwischen Goldgasse und Theodor-Heuss-Ring sowie vom Dienstag, 25. Juni 2024, 14.00 Uhr, bis Mittwoch, 26. Juni 2024, 5.00 Uhr, zwischen Filzengraben und Frohngasse (inklusive Rheinufertunnel). Die Fläche wird ab 16.00 Uhr geöffnet sein, die Spielübertragung startet um 21.00 Uhr.

Am Samstag, 29. Juni 2024, wird nach Abstimmung mit den Ordnungs- und Sicherheitsbehörden auch das Achtelfinale mit deutscher Beteiligung auf der Überlauffläche übertragen – dies geschieht ebenfalls im mittleren und südlichen Sektor (Goldgasse bis Dagobertstraße). Sofern Deutschland Gruppenerster wird, erfolgt die Sperrung des Konrad-Adenauer-Ufers am Samstag, 29. Juni 2024, von 8.00 bis 14.00 Uhr sowie am Sonntag, 30. Juni 2024, von 5.00 bis 14.00 Uhr zwischen Goldgasse und Theodor-Heuss-Ring sowie vom Samstag, 29. Juni 2024,14.00 Uhr bis Sonntag, 30. Juni 2024, 5.00 Uhr, zwischen Filzengraben und Frohngasse (inkl. Rheinufertunnel). Die Fläche wird ab 16.00 Uhr geöffnet sein, die Spielübertragung startet um 21.00 Uhr. Sollte Deutschland Zweitplatzierter in ihrer Vorrundengruppe werden und um 18.00 Uhr spielen, so verschieben sich alle vorgenannten Zeiten um drei Stunden nach vorne.

Ob die Überlauffläche auch am Sonntag, 30. Juni 2024, im Rahmen des Achtelfinalspiels in Köln geöffnet wird, entscheidet sich, wenn die genaue Spielpaarung feststeht.

-md-