news#3-2023 NEWS Studio Philipp Geist / VIDEOGEIST Upcoming & Past Projects

© Studio Philipp Geist / VIDEOGEIST

Die Sommerpause ist vorbei und es steht eine intensive und aufregende Zeit mit vielen Projekten an.

Linie
Am Wochenende Fr. 01.Sept und Sa 02.Sept findet nun endlich das schon für letztes Jahr geplante Projekt ‘spectrum 2023’ an der historischen Lahnbrücke in Wetzlar statt.
Linie
Anlässlich des Jubiläums ‘250 Jahre Goethe in Wetzlar’ habe ich eine Video- / Lichtinstallation entwickelt. Die Musik hat Lukas Taido dafür eigens entwickelt. Sprecher
Mathias Kopetzki.
Linie
Am Wochenende 08.-10.Sept findet die Gruppenausstellung ‘Farbappartat’ im Monopol Berlin statt. In den spektakulären ehemaligen Fabrikräumen werden Arbeiten von Jan Muche, Oliver Lanz, Elisabeth Sonneck und Bilder aus dem Nachlass von Bernd Wolf gezeigt. Ich werde meine Painting Mappings und Bilder zeigen.
Linie
Im Zeitraum vom 22. – 30.09.23 findet in Leer am historischen Zollhaus meine Installation GLOWING TIMES (30 JAHRE ZOLLHAUS) statt.
Linie
An den beiden Abenden am Freitag, 22. und Samstag, 23. September jeweils von ca. 19.30 bis ca. 22.00 Uhr (ab Beginn der Dämmerung) zeige ich meine Installation ‘ZEIT & ZEITEN’ am Fehnturm statt.
Linie
Am letzten Wochenende in September zeige ich am historischen Dom auf dem neu benannten Platz der Menschenwürde die Installation ‘Time Drifts Trier’ zu sehen wird die Installation am 29./30.September sein.
Linie
Am 01.Oktober wird die Dauerinstallation in der Predigerkirche in Eisenach eröffnet. Die begehbare Installation zur heiligen Elisabeth wird ab dem 01.Oktober dauerhaft im Museum Predigerkirche zu sehen sein.
Linie
Am 09. Oktober am Tag der friedlichen Revolution zeige ich das Projekt ‘Wir – Leipzig’ am Neuen Rathaus anlässlich des LICHTFEST LEIPZIG 2023 statt. Die Musik und Komposition wird von Lukas Taido eigenes hierfür komponiert. Ein ca. 35 köpfiger Chor Con moto wird live aus den Fassaden auf die projiziert wird singen.
Linie
Seit 21. Juli – 13. Oktober 2023 findet die 11. Höhler Biennale 2023 ‘LandUNTER’ in Gera statt. Ich zeige zu diesem Anlass mein Langzeit-Projekt Riverine Zones in den unterirdischen ehemaligen Bierkellern den Höhlern.
Linie
Rückblick
Eröffnung in Gera der Höhler Biennale. Anlässlich der 20jährigen Jubiläum und Eröffnung in Gera der Höhler Biennale konnte ich zusammen mit Berndt Klinke ein Live Audio/ Visuelle Performance in Kultur- und Kongresszentrum Gera zeigen.
Linie
Über mehrere Wochen war die Installation ‘beflügelnd’ in der St. Bonifatius Kirche in Berlin Kreuzberg zu sehen. Anlässlich des Karneval der Kulturen in Berlin.
Die Installation war von 25. Mai bis Sonntag, 11. Juni täglich zu sehen und es waren mehrere Tausend Besucher vor Ort.
Linie
Anlässlich FESTIWAL MUZYKI FILMOWEJ 2023 zeige ich am Freitag 26.Mai in Krakow (Polen) im Łaźnia Nowa Theatre anlässlich des Konzerts von Gary Marlowe – Echoes of Space ein live Visual Art Set.
Linie
Am Dienstag 30.Mai fand in Berlin die Yellow Lounge im Säälchen (Berlin) statt. Live-Acts: Maria Duenas (Violin), Raphael Feuillâtre (Guitar).
Über 6 Monate wurde mein langfristiges Wasser-Video-Projekt Riverine Zones im Medienkunst-Foyer von White & Case LLP in Berlin gezeigt. Seit 2006 arbeite ich an meinem Wasserprojekt Riverine Zones. Seit 2016 konnte ich über 30 Flüsse weltweit filmen.
Linie
Gerne möchte auf den folgenden Artikel hinweisen.
Linie
Fine Art Works
Über meinen Online Shop biete ich Malerei auf Leinwand und Papier sowie Fine Art Prints und Led-Leuchtkästen von vorausgegangenen Installationen und Digital Paintings / Videostills an. Ich arbeitete an neuen digitalen Bildern, aber auch an analogen Bildern wie Malerei auf Leinwand sowie auf Papier. Hinzu gekommen ist eine neue Serie von übermalten Prints, bei denen sich meine verschiedenen Arbeitstechniken ergänzen: Malerei, Fotografie, Installation und Kunstdruck. Durch die Übermalungen werden die Drucke zu Unikaten.

Linie

Linie

Selected works photos
Instagram Videogeist
Linie
UPCOMING PROJECTS
01./02. September Wetzlar Alte Lahnbrücke ‘spectrum 2023’ Projection Mapping Installation
08-10. September Berlin Gruppenausstellung ‘Farbappartat’ im Monopol Berlin – painting / painting mapping
21. Juli – 13. Oktober Gera Höhler Biennale 2023 ‘LandUNTER’ – Riverine Zonen – video installation
22. – 30.09.23 Leer GLOWING TIMES (30 JAHRE ZOLLHAUS) – Projection Mapping
Installation
22./ 23. September Herzogenauchrach ‘ZEIT & ZEITEN’ – Fehnturm – Projection Mapping Installation – 29./30.September Trier Platz der Menschenwürde ‘Time Drifts Trier’ – Projection Mapping Installation
Ab/ From 01.Oktober Eisenach Dauerinstallation/ permanent installation Predigerkirche – light art installation
09. Oktober LICHTFEST LEIPZIG 2023 / Tag der friedlichen Revolution ‘Wir – Leipzig’ Neuen Rathaus- Projection Mapping Installation
Linie
01/02. September Wetzlar Alte Lahnbrücke ‘spectrum 2023’ Projection Mapping Installation
Linie
spektrum 2023 Lichtkunst in Wetzlar
spektrum 2023
Lichtkunst in Wetzlar

Linie

Der Künstler Philipp Geist realisiert am 1. und 2. September im Rahmen des Brückenfests 2023 in Wetzlar eine spektakuläre Video- / Lichtinstallation an der Alten Lahnbrücke.
Bereits im vergangenen Jahr hatte Philipp Geist anlässlich des Jubiläums ‘250 Jahre Goethe in Wetzlar’ eine Video- / Lichtinstallation für Wetzlar entwickelt. Nachdem das Projekt verschoben werden musste, soll es nun am 1. und 2. September im Rahmen des Brückenfests 2023 in Wetzlar umso heller strahlen.

Linie

spektrum 2023 kreist um Johann Wolfgang von Goethes Farbenlehre. Dabei arbeitet der Künstler vorwiegend mit abstrahierten Farbkompositionen, mit Begriffen und Abbildungen aus dem Werk von Goethe. Diese werden großflächig auf die Alte Lahnbrücke, auf Bäume, einen Teilbereich des Wehrs und auf künstlichen Theaternebel projiziert.

Linie

Die freie künstlerische Installation eröffnet den Besuchern die Möglichkeit, in die Installationen einzutauchen und verschiedenste Architekturen im urbanen Raum als bewegte, malerische Lichtskulpturen zu erleben. Für die Installation soll eigens Musik mit eingeflochtenen gesprochenen Textpassagen und Begriffen entstehen. Philipp Geist, der bereits in vielen Metropolen weltweit Projekte realisiert hat, lässt also die Goethe- und Optikstadt Wetzlar in einem buchstäblich ‘neuen Licht’ erscheinen.

Linie

Die Video- / Lichtinstallation spektrum 2023, initiiert und realisiert vom Industrienetzwerk Wetzlar Network in Kooperation mit dem Stadt-Marketing Wetzlar, wird ein spektakuläres Erlebnis für alle.

Linie

spektrum 2023
Videoinstallation von Philipp Geist
1. + 2. September 2023 ab ca. 20:45 Uhr
Alte Lahnbrücke Wetzlar
Musik Lukas Taido
Sprecher Mathias Kopetzki
Linie
08-10. September Berlin Gruppenausstellung ‘Farbappartat’ im Monopol Berlin – painting / painting mapping
Linie
FARBAPPARAT
FARBAPPARAT 2
Linie
FARBAPPARAT @Monopol

Linie

Philipp Geist (painting – mapping)
Oliver Lanz (painting)
Jan Muche (painting / sculptur)
Elisabeth Sonneck (painting/ installation)
Bernd Wolf (painting)

Linie

Monopol Berlin
Provinzstr. 40-44
13409 Berlin

Linie

Fr 08. Sept 18-24h Vernissage/ opening
Sa 09.Sept 12-24h
So 10.Sept 12-18h

Linie

@FARBAPPART
@monopolberlin
@oliverlanz_studio
@janmuche
@elisabethsonneck
@mitkunstleben
Linie
22. – 30.09.23 Leer GLOWING TIMES (30 JAHRE ZOLLHAUS) – Projection Mapping Installation
Linie
ZOLLHAUS
Linie

Linie

Bei der künstlerischen Lichtkunst-Installation ‘glowing times’ anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Kulturzentrums Zollhaus Leer entwickelt Philipp Geist (Videogeist, Berlin) eine Lichtkunst-Installation auf derhistorischen Fassade.

Linie

Unter Einbeziehung des denkmalgeschützten Gebäudes werden die Besucher Abend für Abend (jeweils ab 20 Uhr auf dem Zollhaus Vorplatz) auf eine visuelle Zeitreise aus eingereichten Begriffen und Abbildungen, die künstlerisch schemenhaft in die Installation eingebettet werden, mitgenommen.

Linie

Philipp Geist (1976) ist ein Pionier auf seinem Gebiet und ein wirklicher Weltstar – er arbeitet weltweit als Künstler mit den Medien Video-Installation, Performance, Fotografie und Malerei. Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegbild. Seine Video-Mapping-Installationen verzichten auf Leinwände und verwandeln verschiedenste Architekturen in bewegte, malerische Lichtskulpturen, die die Wahrnehmung der Betrachter von Zwei- und Dreidimensionalität herausfordern. Geist entwickelt einen Dialog mit dem Ort, der Architektur und mit seiner künstlerischen Arbeit.

Linie

Philipp Geist Projekt ‘glowing times’ Leer Kulturhaus 2023
Linie
Bei der künstlerischen Lichtkunst-Installation ‚glowing times’ anlässlich des 30-jährigen Jubiläums
des Kulturhaus Zollhaus Leer entwickelt Philipp Geist eine Lichtkunst-Installation auf der
historischen Fassade. Mittels Videoprojektoren projiziert Philipp Geist bei seine künstlerischen
Installation im Aussenraum auf die Fassade und auch auf den Platz davor, sowie die Besucher, die
in einen immersiven Lichtraum eintauchen können. Dabei werden abstrakte am Computer
generierte und analoge malerische Bildkompositionen auf die Fassade entwickelt und projiziert.
Geist geht einen Dialog ein, aus analogen selbst gemalten Bildern und generative digitale
animierte poetische Strukturen. Unter Einbeziehung des historischen Gebäudes des Zollamts
werden die Besucher auf eine visuelle Zeitreise aus eingereichten Begriffen und Abbildungen, die
künstlerisch schemenhaft in die Installation eingebetet werden, mitgenommen.
Die Besucher des Zollamts Leer und die Bewohner der Stadt werden im Vorfeld eingeladen,
verschiedene Begriffe per Aufruf einzureichen, sowie können sich Bewohner auch porträtieren
lassen, diese Porträts und Begriffe werden verfremdet in die künstlerischen Arbeiten der
Projektion integriert. Über einen Wortaufruf in der Leerer Bevölkerung können die Bürger Wörter
und Begriffe, Assoziationen zu Sozialkultur, Zollamt, Leer, etc. einreichen. Diese Begriffe und
Wörter sind ein wichtiger Bestandteil der Installation, die gezeigt werden. Die Installation wird von
Musik begleitet.

Linie

22./ 23. September Herzogenauchrach ‘ZEIT & ZEITEN’ – Fehnturm – Projection Mapping Installation
Linie
Zeit Zeiten
LinieLinie
PHILIPP GEIST: ‘ZEIT & ZEITEN’

Linie

Der Berliner Künstler Philipp Geist verwandelt weltweit öffentliche Räume in einzigartige Licht- und Klangspektakel. Seine Installation ‘Zeit & Zeiten’ nutzt verschiedene Perspektiven der Projektionen, um räumliche Tiefe zu erzielen: Geist greift die geometrischen Linien und Strukturen der städtischen Architektur auf, verändert sie perspektivisch und schafft so einen neuen urbanen Licht-Raum. Der Turm pulsiert, die starre Architektur gerät in Bewegung, das Publikum wird Teil der Projektion, die im Theaternebel dreidimensional in die Tiefe wächst: Historische Architektur, geometrische und grafische Elemente verschmelzen zu einer malerisch abstrakten Bildkomposition. Urbaner Raum und Kunst in Symbiose: Zeit für einen neuen multiperspektivischen Blick!

Linie

Freitag, 22. und Samstag, 23. September jeweils von ca. 19.30 bis ca. 22.00 Uhr (ab Beginn der Dämmerung)
Linie
Time Drift 1
Time Drift 2
Linie
Linie
Time Drifts Trier 2023
Lichtkunst/ Projection Mapping Installation in Trier am Platz der Menschenwürde
Im Rahmen der Illuminale 2023 entwickelt der Berliner Künstler Philipp Geist (1976) eine poetisch-malerische Licht-Video-Installation am Platz der Menschenwürde (ehemalig Bischof-Stein-Platz), auf einem Teil der historischen Fassade des Weltkulturerbe, dem Trierer Dom, dem Mahnmal für die während des Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Sinti und Roma und den angrenzenden Fassaden. Es entsteht ein künstlerisches Zusammenspiel zwischen der Architektur der historischen Dom Fassade, dem Platz der Menschenwürde, den Besuchern und den audio-visuellen Inhalten der Lichtkunst-Video-Installation.

Linie

Geplant ist ein immersiver Lichtraum, eine begehbare Lichtinstallation, die die Besucher einlädt, in die Lichtwelten auf dem Platz der Menschenwürde einzutauchen. Die Besucher, die sich auf dem Platz aufhalten, werden zu einem Teil der Projektion. Auf den Besuchern werden die Wörter und Assoziationen rund um die Themen Menschenwürde, ortsspezifische Begriffe zu Trier, dem Dom und seiner Geschichte zu sehen sein. Diese Begriffe werden auf die Bodenfläche vor dem historischen Ort und in über den Platz wabernden Theaternebel projiziert. Es entsteht ein Lichtteppich aus eingereichten Begriffen und Assoziationen.
Linie
Bei der Installation werden historische Themen einbezogen. Die Installation wird 2 Abende Ende September zu sehen sein. Das Fassadenmapping, welches die Elemente aus der historischen Architektur nachzeichnet, verstärkt die historische Architektur und versetzt sie aus dem Gleichgewicht in Bewegung.

Linie

Dabei ist die Teilnahme der Bevölkerung ganz wesentlich. Es soll einen Wort- und Begriffaufruf an die Trierer Bevölkerung im Vorfeld der Installation zu den Themen Trier, Menschenwürde, dem Dom und der Stadtgeschichte geben. Eine weitere Möglichkeit der Partizipation könnte darin bestehen, dass Kreide ausgelegt wird, mit der die Besucher auf den Boden des Platz der Menschenwürde die projizierten Begriffe nachzeichnen und weitere hinzufügen können.
Linie
Bei der Installation wird es sich nicht um eine illustrative Effekt-Videomapping-Show handeln, sondern vielmehr um ein künstlerisches Zusammenspiel aus den historischen Abbildungen, abstrakten Bilderwelten, Begriffe zu zum Thema Menschenwürde, historische und aktuelle Begriffe zu Trier und dem historischen Dom.
Linie
Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegtbild. Seine Video-Mapping-Installationen verwandeln verschiedenste Architekturen und Orte weltweit in bewegte, malerische Lichtskulpturen, die die Wahrnehmung der Betrachter von Zwei- und Dreidimensionalität herausfordern.
Linie
© Studio Philipp Geist 2023

Linie

Mitmachaktion des Künstlers Philipp Geist

Linie

Wer sich nun selbst in einer Installation verewigt sehen möchte, hat bis zum 15. September die Möglichkeit, sich an einer Aktion des Künstlers Phillipp Geist zu beteiligen. Illuminale-Fans und alle, die es werden möchten, sind dazu aufgerufen, ihre Begriffe bzw. ihr Wort zu den Fragen ‘Was ist für Dich Licht in der Finsternis? Was macht für Dich das Dunkle hell?’ an illuminale@trier-info.de zu senden. Egal ob Zahlen, Namen oder allgemeine Begriffe – es darf frei assoziiert werden. Stimmungsvoll werden die Einreichungen in von Nebelmaschinen erzeugten, wabernden Nebel auf den Platz der Menschenwürde projiziert. So erscheinen Sie hell leuchtend in der Luft, auf dem Boden und sogar auf den Besucherinnen und Besuchern, die sich auf dem Platz bewegen und bringen etwas Licht in die frühherbstliche Dunkelheit.
Linie