Internationaler Top-Kongress in Dublin: “64. Global Summit” des “World Consumer Goods Forum”

Globaler Austausch beim “Lambertz Irish Evening”: Tobias Wasmuht (CEO SPAR International); Frans Muller (CEO Ahold Delhaize); Seah Kian Peng (CEO FairPrice Singapore); Tino Zeiske (CEO Metro China); Zhang Wenzhong (Founder & Chairman Wumart China); Prof. Hermann Bühlbecker (Alleingesellschafter der Lambertz-Gruppe), Philippe Gruyters (Managing Director EMD); Bobby Chin (Chairman FairPrice Singapore). © Lambertz

Weltweiter Austausch von rund 400 führenden Unternehmen aus 50 Ländern

Lambertz-Gruppe engagiert sich seit fast zwei Jahrzehnten auf dem zentralen Gipfeltreffen

Top-Themen: Corona-Folgen, Anforderungen des Weltmarktes und Klimakrise/Nachhaltigkeit

Lambertz-Gruppe lud traditionell zum Come-Together mit globalen Spitzenmanager*innen ein

Dublin/Aachen. – Die Folgen der Corona-Krise, anhaltende Probleme und neue Anforderungen des Weltmarktes sowie die Klimakrise – dies waren die Topthemen des „64. Global Summit“, der jetzt wieder von der internationalen Organisation „World Consumer Goods Forum“ in Dublin ausgerichtet wurde. Die dreitägige Veranstaltung ist eines der zentralen, weltweit führenden Foren der Konsumgüter- und vor allem auch der Lebensmittelbranche. Zum internationalen Top-Forum trafen sich auch diesmal wieder die Inhaber*innen und CEOs der größten Handelsgruppen, Hersteller und Dienstleister aus rund 50 Ländern. Die Unternehmen repräsentieren einen Gesamtumsatz von 4,6 Billionen Euro und beschäftigen fast 10 Mio. Mitarbeiter*innen.

Das umfassende Tagungsprogramm, an dem rund 400 CEOs aus der ganzen Welt teilnahmen, bot nicht nur eine hochkarätige Reihe an Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden an, sondern ermöglichte vor allem auch ein breitgefächertes Networking auf globaler Ebene – gerade auch im Dialog zwischen den internationalen Herstellern und Handelsgruppen. Neben dem Austausch zu aktuellen Themen diente dieses Gipfeltreffen auch dazu, gemeinsam eine bessere, globale Zukunft zu gestalten.

“64. Global Summit” des “World Consumer Goods Forum” in Dublin. © Lambertz

Traditionelles Come-Together  beim „Lambertz Irish Evening“

Seit rund zwei Jahrzehnten engagiert sich die Lambertz-Gruppe auf diesem globalen Forum. Traditionell lud Prof. Hermann Bühlbecker, Alleingesellschafter der Lambertz-Gruppe, im Rahmen des Spitzengipfels zu einem zentralen Come-Together ein. Seiner Einladung zum „Lambertz Irish Evening“ in der „Gravity Bar“ des Guinness Storehouse folgten rund 120 CEOs und Unternehmensinhaber*innen – u.a. von Spar International, Ahold Delhaize, FairPrice Singapore, Metro China, Wumart China und EMD, um sich über neue Impulse, Perspektiven wie Anforderungen in den Bereichen Handel, Industrie und Politik auszutauschen. Am Lambertz-Abend über den Dächern von Dublin, den u.a. Chris De Burgh musikalisch gestaltete, nahm auch Cord Meier-Klodt, deutscher Botschaft in Irland, teil.