Universitätsklinikum Bonn ist fahrradfreundlicher Arbeitgeber

UKB LogoBonn, 28. August 2023 – Seit 2017 vergibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die EU-weite Zertifizierung „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“. Nun hat das Universitätsklinikum Bonn (UKB) das begehrte Siegel erneut und wieder einmal in „Gold“ erhalten. Dr. Andreas K. Bittner, Vorstandsmitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in NRW, hat die Auszeichnung am 18. August 2023 beim Sommerfest des UKB feierlich an Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKB, und an Charlotte Kaspari, Leiterin des Facility Managements, übergeben.

„Im Jahr 2019 hat das UKB als erstes Klinikum in NRW den Gold-Status als Fahrradfreundlicher Arbeitgeber erreicht. An dieser Messlatte haben wir uns seitdem orientiert und die Infrastruktur für fahrradfahrende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer weiter optimiert. Wir freuen uns sehr über die erneute Zertifizierung in Gold, die unsere Bemühungen bestätigt“, sagte Prof. Wolfgang Holzgreve.

Um sich als fahrradfreundlicher Arbeitgeber bezeichnen zu dürfen, musste das UKB viele Kriterien erfüllen: Auf dem Klinikgelände stehen rund 319 Diensträder zur Verfügung. Ergänzend hinzu kommen acht Pedelecs, die sich Beschäftigte für zwei Wochen zum Testen ausleihen können. Wer sich dann ein Elektrorad kaufen möchte, kann über das UKB bis zu 2.400 Euro des Kaufpreises zinsfrei finanzieren. Ladestationen für Pedelecs, Dusch- und Umkleideräume sind direkt am Arbeitsplatz vorhanden. Auf dem Klinikgelände gibt es eine große Fahrradwerkstatt sowohl für Diensträder als auch für Räder von Beschäftigten. Die UKB-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter können sich zudem Fahrradanhänger und Handkarren sowie Lastenräder ausleihen. Insgesamt gibt es ca. 1.700 sichere Abstellmöglichkeiten am UKB, die fast alle ebenerdig, barrierefrei, beleuchtet und überdacht sind.

Um die insgesamt angespannte Verkehrssituation auf dem Venusberg zu entlasten, wirbt das UKB offensiv für das Radfahren, nimmt am Leihradsystem der Stadtwerke Bonn teil und kümmert sich auch um eine gute Fahrradinfrastruktur auf den Zufahrtswegen. Auf dem Klinikgelände gibt es zudem einen Fahrradkurierdienst, um zum Beispiel Blut- und Gewebeproben zu transportieren. Auch eine Kooperation mit dem Start-Up „Sushi-Bike“, wodurch UKB-Mitarbeitenden als Bonus Zugriff auf kostenloses Zubehör für die nachhaltigen E-Bikes erhalten, zählt zu den vielen Teilprojekten die diese Zertifizierung möglich machen.

Auditor Andreas K. Bittner resümiert: „Unternehmen, die den Radverkehr systematisch fördern und sich zertifizieren lassen, sind Gewinner: Wenn mehr Menschen mit dem Rad zur Arbeit kommen, wird damit Bewegungsmangel vorgebeugt. Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt, hat im Schnitt ein Drittel weniger Krankheitstage – und ein niedrigeres Infektionsrisiko. Fahrradfreundliche Maßnahmen tragen zum betrieblichen Umweltmanagement bei und sind ein wesentlicher Bestandteil eines nachhaltigen Mobilitätsmanagements – denn auch die Mitarbeitermobilität ist Teil der CO2-Bilanz. Hier leistet das UKB einen signifikanten Beitrag.“

Information:
Fahrradfreundlicher Arbeitgeber