Sport-Event für 250 Kinder und Jugendliche | Leichtathletik, Talentiade und „Jugend trainiert für Olympia“ im Troisdorfer Aggerstadion

(v.r.-n.l.): Landrat Sebastian Schuster, Thomas Eickmann (Vizepräsident Leichtathletikverband Nordrhein), Kreissportdezernent Thomas Wagner und Ines Kleinen (Kreissportbund Rhein-Sieg) sowie die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. | Urheber: Rhein-Sieg-Kreis

Logo Rhein Sieg Kreis

Landrat Sebastian Schuster
Landrat Sebastian Schuster. Foto: Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – „Sich beim Kugelstoßen, Speerwerfen, Laufen, Springen und den spannenden Disziplinen der Leichtathletik im sportlichen Wettkampf zu messen, das macht Spaß, man ist draußen an der frischen Luft und hat etwas für sich getan! Das weiß ich selber als sportbegeisterter Fußballer und Tennisspieler“, mit diesen Worten begrüßte Landrat Sebastian Schuster die rund 250 Schülerinnen und Schüler von acht Schulen beim diesjährigen Leichtathletik-Event im Troisdorfer Aggerstadion.        

Gemeinsam mit der Troisdorfer Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) hatte der Ausschuss für den Schulsport des Rhein-Sieg-Kreises auch in diesem Jahr wieder den Tag der Leichtathletik in Kombination mit der „Talentiade“ organisiert. Schirmherr der Veranstaltung war auch in diesem Jahr Landrat Sebastian Schuster.

Am Tag der Leichtathletik wurde die Kreismeisterschaft in dieser Sparte als Mannschaftswettbewerb im Rahmen der Landessportfeste der Schulen ausgetragen. Dieser stand unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ und hatte neben sportlichen Werten wie Fairness und Teamgeist auch das Ziel, Nachwuchstalente zu entdecken. Die Schülerinnen und Schüler, die von ihren Schulen für die offene Kategorie „Talentiade“ angemeldet wurden, traten im Mannschaftswettbewerb der Kreismeisterschaft mit an.

Die Wettkämpfe, die von Wettkampfleiter Sebastian Dreesbach koordiniert wurden, starteten um 10.00 Uhr und dauerten über den Tag verteilt bis etwa 15.30 Uhr.

In elf Disziplinen und den drei Wettkampfklassen (WK) IV, III und II stellten die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren ihr Können unter Beweis. Sie maßen sich dabei in einzelnen Disziplinen, dem 50-Meter-, 75-Meter-, 100-Meter-und 800-Meter-Lauf. Hinzu kamen Kugelstoßen, Hochsprung, Weitsprung, Speerwerfen und Ballwurf. Mit einem sportlichen Highlight – den 4×75 m bzw. 4×100 m Staffeln – endete der diesjährige Tag der Leichtathletik.

Ein Wassermobil stellten die Stadtwerke Troisdorf zur Verfügung. Die Sporthelferinnen und Sporthelfer des Troisdorfer Gymnasiums Zum Altenforst begleiteten die Aktiven durch den Tag. Auch war der Kreissportbund Rhein-Sieg e.V. mit dabei.

In der WK II Jungen und der WK III Mixed konnte sich jeweils die CJD Christophorusschule Königswinter durchsetzen. Die WK II der Mädchen gewann das Kopernikus-Gymnasium Niederkassel. Das Gymnasium Zum Altenforst belegte sowohl in der WK IV Jungen als auch Mädchen den ersten Platz.

Weitere teilnehmende Schulen: