„German Design Award“ für Proberaum der Stiftung Haus der Geschichte

Im Proberaum „Spielfläche“ testete die Stiftung unterschiedliche Formen der Aktivierung, beispielsweise Gestensteuerung. Fotos: Janos Wlachopulos

Das Probelabor zur neuen Dauerausstellung „Proberaum. Geschichte(n) entdecken“ wird mit dem „German Design Award“ in der Kategorie „Excellent Architecture, Fair and Exhibition“ ausgezeichnet. Die Jury begründete ihre Entscheidung unter anderem damit, dass die „Proberäume“ durch „sehr gut aufbereitete Inhalte mit aufmerksamkeitsstarken Bildern, interessanten Texten und spannenden interaktiven Exponaten“ überzeugten.

Bild 2 Proberaum Weltall
Der Proberaum „Weltall“ konzentrierte sich auf das Zusammenspiel zwischen analogem Objekt und digitaler Erweiterung.

Mediale Inszenierungen

Mit dem Programm testete das Haus der Geschichte unter anderem innovative mediale Inszenierungen und Interaktionsmöglichkeiten in Vorbereitung auf die neue Dauerausstellung in Bonn. Die drei zwischen Dezember 2022 und April 2023 im Foyer des Hauses präsentierten Stationen des Proberaums zeigten sehr unterschiedliche Ausstellungsinszenierungen zur Weltraumfaszination der 1960er Jahre, zu Kreativität und zur Frage, was Geschichte mit mir persönlich zu tun hat. Ziel war, digital affine Besucherinnen und Besucher mit neuen medialen und interaktiven Angeboten noch besser anzusprechen. Alle Stationen wurden umfangreich evaluiert, die Ergebnisse fließen in die neue Dauerausstellung ein.

Vorbote für neue Dauerausstellung

„Dass wir mit den neuen medialen Lösungen im Proberaum eine passende Richtung für unsere neue Dauerausstellung eingeschlagen haben, haben uns bereits die positiven Reaktionen unserer Besucherinnen und Besucher gezeigt. Nun auch noch einen Preis dafür zu erhalten, freut uns sehr. Wir fühlen uns angespornt, nicht nachzulassen, damit der Erfolg des Proberaums Vorbote für unsere kommende neue Dauerausstellung ist“, bewertet Ruth Rosenberger von der Stiftung „Haus der Geschichte“ den „German Design Award“. Die Eröffnung der neuen Dauerausstellung ist für Ende 2025 vorgesehen. pk

Bild 3 Proberaumzeitfluss
Im Proberaum „Zeitfluss“ konnten sich Besucherinnen und Besucher anhand ausgewählter Ereignisse persönlich in der Zeitgeschichte verorten.

Fotos: Janos Wlachopulos