Eckart von Hirschhausen beim Medizin-Symposium des Universitätsklinikums Bonn

Arzt, Fernsehmoderator und Autor trägt zur Veranstaltung “Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht” am 16. Juni bei.

Bonn, 05. Mai 2023 – Wie bringen mangelnde Bewegung, falsche Ernährung und zu hohe Energiezufuhr den Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht? Der Mediziner, Wissenschaftsjournalist und Gründer der Stiftung Gesunde Erde-Gesunde Menschen Eckart von Hirschhausen trägt beim öffentlichen Symposium der Leopoldina am Freitag, 16. Juni, Beginn um 9.00 Uhr vor. Die öffentliche Veranstaltung findet im Biomedizinischen Zentrum I auf dem Venusberg-Campus des Universitätsklinikums Bonn (UKB) statt. Medienvertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen! Um vorherige Anmeldung unter ukb-medien@ukbonn.de wird gebeten.

Die Leopoldina bearbeitet als Nationale Akademie der Wissenschaften wichtige gesellschaftliche Zukunftsthemen. Prof. Dr. med. Alexander Pfeifer vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie des UKB und Mitglied des Transdisziplinären Forschungsbereichs „Life & Health“ der Universität Bonn organisiert als Leopoldina-Mitglied dieses Symposium zusammen mit Prof. Dr. Christian Wolfrum von der ETH Zürich und Prof. Dr. Hannelore Daniel von der TU München.

Leopoldina_Halle_Jaegerberg
Hauptgebäude der Deutschen Nationalakademie Leopoldina in Halle (Saale) Lizenz: CC BY-SA 3.0.

Der bekannte Arzt und Gründer der Stiftung Gesunde Erde-Gesunde Menschen Eckart von Hirschhausen gibt einen Impuls „Von der persönlichen zur planetaren Gesundheit und zurück“ und diskutiert, wie aus Wissenschaft gute Politik wird. Zitat: „Was wir essen, hat nicht nur für unseren Körper massive Auswirkung, sondern auch auf die Ressourcen und auf die Hitze und den Hunger weltweit. Der Ansatz der Lancet „Planetary Health Diet“ ist in Deutschland noch zu wenig bekannt und umgesetzt. Dabei ist er ein entscheidender Hebel für gesunde Menschen auf einer gesunden Erde. Salopp gesagt: mehr Gemüse und weniger Fleisch zu essen ist ein echter Verzicht – ein Verzicht auf Herzinfarkt und Schlaganfall. Und darauf kann ich gerne verzichten“.

Das Symposium findet am Freitag, 16. Juni 2023, von 9.00 bis 18.00 Uhr im Biomedizinischen Zentrum I auf dem Venusberg-Campus des Universitätsklinikums Bonn statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, kostenlos und richtet sich an fachlich Interessierte. Das Symposium beschäftigt sich mit der Erforschung von Ursachen und Behandlungsstrategien von Stoffwechselerkrankungen und ihrer herausragenden gesellschaftlichen Relevanz.

Hier geht es zum: Programm
Interview zum Thema: Wenn der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät