Beethovenfest: Bonn punktet mit Vielfalt der Spielorte

v.l. Dr. Dettloff Schwerdtfeger, Nike Wagner, Ashok Sridharan, Rolf Rische © KABINETT

Das Beethovenfest Bonn unter der künstlerischen Leitung von Nike Wagner steht 2019 unter dem Motto „Mondschein“. Es findet vom 6. bis 29. September 2019 in Bonn und der Region statt. Im Beisein von Oberbürgermeister Ashok Sirdharan hat Intendantin Nike Wagner das Programm im Alten Rathaus vorgestellt.

Mit Pierre-Laurent Aimard und Louis Lortie am Klavier, mit der Sopranistin Sarah Maria Sun und dem Bariton Christian Gerhaher sowie der Geigerin Carolin Widmann stehen große Künstlernamen auf dem Programm.

Für den Originalklang stehen u. a. die berühmte Akademie für Alte Musik Berlin und das französische Ensemble Cercle de l´Harmonie unter dem Dirigenten Jérémy Rohrer – der inzwischen kein Geheimtipp mehr ist. Im kammermusikalischen Bereich prägen das Schumann Quartett mit Sopranistin Anna Lucia Richter und die Flötistin Dorothee Oberlinger & Sonatori de la Gioiosa Marca („Nocturnes-Wochenende“) das diesjährige Festival.

Internationale Spitzenorchester wie das Orchestra of the Age of Enlightenment unter der Leitung von Adam Fischer und die Camerata Salzburg mit Fazil Say, Pianisten wie Pierre-Laurent Aimard und Louis Lortie werden in diesem Jahr zu Gast sein, aber auch eine Legende wie Wladimir I. Fedossejew, der das Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau dirigiert.

Oberbürgermeister Sridharan verwies auf besondere Bonner Orte, in denen das Beethovenfest auch 2019 zu Gast ist, wie die Kreuzkirche, die Straßenbahnhalle in Dransdorf, das World Conference Center und das Telekom Forum. „Unser Veranstaltungsstättenkonzept hat deutlich gemacht, dass Bonn viele Orte für kulturelle Events unterschiedlicher Art zu bieten hat. Darunter auch Stätten wie den Kammermusiksaal im Beethoven-Haus und die kleine Beethovenhalle, die mit intimer Atmosphäre der Aufführung punkten.“

Sridharan machte weiterhin auf das Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn am 20. September 2019 aufmerksam. Das Orchester der Stadt unter der Leitung von Dirk Kaftan ist Bonns Beethoven-Botschafter in der Region und in aller Welt. Zudem erinnerte der OB an die vielen Nachwuchstalente, die zur Eröffnung des Festes bei „Bühne frei für Beethoven“ die Stadt zum Klingen bringen und an die Live-Übertragung auf dem Markt, die jährlich hunderte Gäste zum Public Viewing in die Innenstadt lockt.

Er machte zudem noch auf den Beitrag der Stadt Bonn zum Festival mit 1,6 Millionen Euro und auf die weitere Unterstützung im Vorfeld aufmerksam, wenn das Presseamt mit zahlreichen Fahnen, Transparenten und Plakaten für das internationale Klassikereignis wirbt. „Das Beethovenfest ist ein großes Aushängeschild für Bonn“, betonte Sridharan. Er dankte Nike Wagner und ihrem Team für ihre Arbeit.

Weiterhin stehen auch 2019 wieder besondere Veranstaltungen wie das Campus-Projekt als Gemeinschaftsproduktion mit der Deutschen Welle, das von der Telekom und der Deutsche Bank Stiftung getragene Schülermanager-Konzert und die von der Deutschen Post DHL Group geförderte Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Begegnungen“ auf dem Programm.

Das Engagement von Deutsche Post DHL, Telekom, Deutsche Welle und Sparkasse KölnBonn an ihrem Standort, der zugleich Beethovens Geburtsort ist, würdigte Oberbürgermeister Sridharan als vorbildlich.

Das gesamte Programm 2019 finden Sie ab dem 28. März online unter www.beethovenfest.de.

Daten und Zahlen

Das Beethovenfest Bonn 2019 steht unter der Schirmherrschaft von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und hat etwa 27.000 Eintrittskarten für ein Hauptprogramm mit 46 Veranstaltungen an 24 Spielstätten in Bonn und Umgebung aufgelegt. Ermöglicht wird das Fest durch die Zuwendungen der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises sowie durch die projektbezogene Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien (BKM). Die Hauptsponsoren Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom, Sparkasse KölnBonn und Deutsche Welle sowie eine große Anzahl von Eventsponsoren und Stiftungen fördern das Beethovenfest Bonn.

Das Beethovenfest Bonn ist im Web 2.0. auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube präsent. Eintrittskarten sind bei Bonnticket und allen bekannten Vorverkaufsstellen ab dem 29. März 2019 im Vorverkauf erhältlich. Telefonische Bestellungen unter 0228 – 50 20 13 13,  Onlinebestellungen auf www.beethovenfest.de sind ebenfalls ab dem 29. März 2019 möglich.