250. Geburtstag Ludwig van Beethovens in Bonn BTHVN2020 feiert mit umfangreichem Radio-, TV- und Internetangebot

V.l.n.r.: Malte Boecker, künstlerischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH; Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH; Matthias Kremin, Programmchef WDR 3; Pedro Muñoz, Konzernkommunikation, Nachhaltigkeit & Marke Deutsche Post DHL Group; Stephan Althoff, Leiter Konzernsponsoring Deutsche Telekom; Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor der Bundesstadt Bonn und des Beethoven Orchester Bonn (Bildquelle: Beethoven Jubiläums GmbH/ Barbara Frommann)
In rund einer Woche, am 16. und 17. Dezember 2020, jährt sich Ludwig van Beethovens Ehrentag zum 250. Mal – der Höhepunkt der aufgrund der Corona-Pandemie bis einschließlich September 2021 verlängerten Jubiläums-Feierlichkeiten BTHVN2020 ist vor allem medial zu erleben. Heute veröffentlichte die Beethoven Jubiläums GmbH, welche das deutschlandweite Programm koordiniert, im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz das vor allem in Rundfunk, Fernsehen und Internet erlebbare Angebot rund um den Geburtstag des meistgespielten klassischen Komponisten der Welt und gab gleichzeitig gemeinsam mit Partnern und Sponsoren einen Rück- und Ausblick auf 2020/21.

Kultur mit Passion – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie
Den Verantwortlichen des Beethoven-Jubiläums geht es darum, an diesem Jahrestag im Lichte der gesamtgesellschaftlichen Situation ein Zeichen aus Beethovens Geburtsstadt Bonn zu senden – zu Ehren des großen Komponisten, für die Zukunft der Musik und eine Kultur des Miteinanders. Gleichzeitig markieren die Aktionen den Start in die zweite Hälfte des Jubiläums.

„Das Beethoven-Jubiläum ist mit viel Leidenschaft und Ideenreichtum geplant und vor einem Jahr glanzvoll festlich eröffnet worden. Trotz der großen Corona-bedingten Beschränkungen erzielte es hohe Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Dies ist nicht zuletzt allen Beteiligten vor Ort zu verdanken, die mit beeindruckender Kreativität, Engagement und Passion das Programm immer wieder neu organisiert und umgestaltet haben. Durch die Verlängerung des Jubiläums um weitere 250 Tage im neuem Jahr wollen wir möglichst vielen Künstlerinnen und Künstlern die Chance geben, ihre zunächst abgesagten Konzerte und Projekte doch noch zu verwirklichen – als Ermutigung in diesen besonders für sie schweren Zeiten“, betont Dr. Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums GmbH.

BTHVN2020 mit internationaler Strahlkraft
In nationalen wie internationalen Medien finden das partizipative Jubiläums-Programm und Beethovens Heimatregion große Beachtung. Seit den ersten Takten des Jubiläums Ende 2019 bis heute wurden über 6.000 Medienberichte in 47 Ländern veröffentlicht. Das entspricht einer Reichweite von 3,6 Mrd.

„Mit Hilfe unserer Unterstützer, Partner und Sponsoren ist es uns gelungen das Jubiläums-Programm BTHVN2020 zu einem nationalen Kulturereignis mit internationaler Strahlkraft zu entwickeln. Angesichts der internationalen Resonanz freuen wir uns, dass sich das kreative Potenzial des Jubiläums noch bis Ende September 2021 weiter entfalten kann. Als jemand, der trotz vieler Schicksalsschläge und Herausforderungen immer weitergekämpft hat, ist Beethoven genau der Richtige Jubilar für diese Zeit“, sagt Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH.

Programmhighlights und Ausblick
Am 16. und 17. Dezember 2020 stehen mit der „BeethovenNacht powered by Telekom“ und der Sendung „Jubiläumskonzert“ zwei BTHVN2020-Produktionen im Zentrum, die ohne Publikum stattfinden und medial weltweit übertragen werden. Drum herum sind weitere Angebote geplant, die den 250. Geburtstag des großen Komponisten würdigen – u.a. Themenspecials bei BTHVN2020 Kulturpartner WDR und Medienpartner Deutsche Welle, die Social Media Kampagne #HappyBirthdayLudwig des Beethoven-Haus Bonn, die Glückwünsche aus aller Welt an den großen Komponisten entgegennimmt, welche am 16. und 17. Dezember auf der rund 160 m hohen Fassade des Post Towers jeweils von 18.00 bis 24.00 Uhr erstrahlen werden, ein ökumenischer Gottesdienst am Taufstein und die ARD Spielfilmpremiere „Louis van Beethoven“. (Detaillierte Übersicht s. Programmübersicht Dezember)

Von Ausstellungen über Opernaufführungen und Theaterstücke bis hin zu Open-Air-Veranstaltungen sind aktuell noch rund weitere 100 Projekte für das kommende Jahr geplant. Den Abschluss des partizipativen und innovativen Jubiläums bildet das Beethovenfest Bonn vom 20. August bis 10. September 2021. (Weitere Informationen s. Programmhighlights 2021)

16.12. – „BeethovenNacht powered by Telekom“ mit Weltpremieren von Quincy Jones und Max Richter
Übertragung kostenfrei auf www.magenta-musik-360.de, im Stream, via Radio WDR3-Radio sowie auf Magenta TV

Generalmusikdirektor Dirk Kaftan und das Beethoven Orchester Bonn feiern den Jubilar und die Relevanz seiner Musik mit zwei Weltpremieren und internationalen Gästen. Die „BeethovenNacht powered by Telekom“ erzählt vom Werden Ludwig van Beethovens in Bonn, vom Entstehen seiner Musik trotz zunehmender Ertaubung und von der Bedeutung seiner Musik in der Gegenwart. Veranstalter ist die Beethoven Jubiläums GmbH in Kooperation mit dem Beethoven Orchester Bonn und dem Projektsponsor Deutsche Telekom.

Zu erleben sind dabei u.a. die Uraufführungen von „Ode to Joy“, eine Komposition von Quincy Jones für BTHVN2020, sowie das neueste Werk von Max Richter, „Opus 2020“, eine Auftragskomposition des Beethoven Orchester Bonn. An der Show wirken zudem viele namhafte Gäste mit, u.a. die Soul Sängerin Joy Denalane, die Pianistin Olga Pashchenko, die Kabarettistin Sarah Bosetti sowie der Geiger und Präsident des Beethoven-Hauses, Daniel Hope.
(Weitere Informationen s. Programmdetails Dezember)

17.12. –„Jubiläumskonzert“ mit Daniel Barenboim und Grußwort des Bundespräsidenten und Schirmherrn Frank-Walter Steinmeier
Kostenfreie Internationale Übertragung auf 3Sat, WDR, Deutsche Welle und EBU-Anstalten, via Stream und Radio

Hochkarätig besetzt spielen in der Oper Bonn die Pianisten- und Dirigenten-Legende Daniel Barenboim und sein renommiertes West-Eastern Divan Orchestra. Auf dem Programm stehen Beethovens 3. Klavierkonzert in c-Moll op. 37 sowie die Sinfonie Nr. 5 in c-Moll op. 67.

Das Grußwort hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Schirmherr des Beethoven-Jubiläums ist. Veranstalter ist die Beethoven Jubiläums GmbH in Kooperation mit dem WDR als Kulturpartner, der die Sendung EBU- und weltweit in Hörfunk und Fernsehen überträgt.
(Weitere Informationen s. Programmdetails Dezember)

Hinweis: Die vorliegenden Programmplanungen stehen unter dem Vorbehalt von Änderungen, die durch die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie erforderlich werden können. 

Weiterführende Informationen:

  1. Programmübersicht Dezember
  2. Stimmen der Sponsoren und Partner
  3. Programmhighlights 2021
  4. Presse-Bilder des Beethoven-Jubiläums
1) Programmübersicht
16.12.–  „BeethovenNacht powered by Telekom
17.12. – Sendung „Jubiläumskonzert“ mit Daniel Barenboim und dem West-Eastern Divan Orchestra
17./18.12. „Große Beethoven Nacht“ des WDR in Hörfunk und Fernsehen
16./17.12. –Deutsche Post DHL Group lässt Glückwünsche aus aller Welt auf dem rund 160m hohen Post Tower erstrahlen
17.12. – Thementag „Beethoven“ der Deutschen Welle
17.12. – Ökumenischer Gottesdienst anlässlich Beethovens 250. Tauftags
25.12. – Deutsche Erstausstrahlung Historienfilm „Louis van Beethoven“ in der ARD
Dezember – Deutschlandweite Plakataktion der Beethoven Jubiläums GmbH und der Stadt Bonn
Dezember – Social Media Kampagne #HappyBirthdayLudwig
Dezember – Beethoven im Einzelhandel in Bonn
Dezember – Digitalprojekt „Beethoven Everywhere“ mit virtuellem Rundgang durch das Beethoven-Haus von Google Arts & Culture in Zusammenarbeit mit dem Beethoven-Haus Bonn
BTHVN2020-Großbuchstaben vor der Oper Bonn mit Strom der SWB
16.12. BeethovenNacht powered by Telekom”

Zu den Inhalten s. Haupt-Pressemeldung.
Zurück zur Übersicht

17.12. Sendung „Jubiläumskonzert“

  • Live Übertragung des WDR im TV auf 3sat, über angeschlossene EBU-Anstalten und im deutschen TV Programm der Deutschen Welle ab 20.15 Uhr sowie im WDR Fernsehen ab 22.15 Uhr; im Hörfunk via WDR 3 in den ARD- und EBU-Radiostationen jeweils ab 20.05 Uhr
  • Online-Streaming via bthvn2020.de, WDR.de, den Youtube-Kanal von Google Arts & Culture und über angeschlossene Medienpartner ab 20.15 Uhr

Über das West-Eastern Divan Orchestra:
Das West-Eastern Divan Orchestra ist seit mehr als 20 Jahren eine feste Größe in der internationalen Musikwelt. Daniel Barenboim rief es 1999 gemeinsam mit Edward W. Said ins Leben – mit dem Ziel, den Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen des Nahen Ostens durch die Erfahrungen gemeinsamen Musizierens zu ermöglichen. Mit den Beethoven-Sinfoniem trat das Orchester in den großen Konzertsälen der Welt auf: in Berlin und New York, in Asien und Südamerika, bei den Salzburger Festspielen und den berühmten BBC Proms.

Zu den Inhalten s. Haupt-Pressemeldung
Zurück zur Übersicht

17./18.12. „Große Beethoven-Nacht“ von WDR 3 im Anschluss an die Übertragung der Sendung „Jubiläumskonzert“ (ca. 22.04 Uhr)
Heute vor 250 Jahren wurde im Bonner Pfarramt der neugeborene Ludovicus im Beisein seines Vaters ins Taufregister eingetragen – Grund für eine schlaflose Nacht zu Ehren des großen Ludwigs! Das Beethoven-Jahr geht in die Verlängerung, aber gefeiert wird heute Nacht, acht Stunden lang.
Welche Perspektive haben z.B. heutige Jazzmusiker*innen auf Beethoven und seine ferne Geliebte? In dem Projekt „Re: Immortal Beloved“ erklingen einige Antworten. Das Feature „Beethoven-Voyager“ von Thomas von Steinaecke unternimmt einen akustischen Streifzug zur Beethoven-Rezeption, zwischendurch melden sich ganz unterschiedliche Gratulanten zu Wort wie Schröder von den Peanuts, Igor Levit oder das neugierige Schulkind Lisa. Mit dabei natürlich auch aktuelle Beethoven-Interpretationen, die in diesem Jahr allen widrigen Umständen zum Trotz stattfinden konnten.
https://www.wdr.de/programmvorschau/wdr3/sendung/2020-12-17/44297857/wdr-3-die-grosse-beethoven-nacht.html
Zurück zur Übersicht

16./17.12. – Deutsche Post DHL Group lässt Glückwünsche aus aller Welt auf dem rund 160m hohen Post Tower erstrahlen
Zu Beethovens 250. Tauftag wird die Deutsche Post am 16. und 17. Dezember (jeweils von 18:00 bis 24:00 Uhr) Glückwünsche aus aller Welt auf dem rund 160 m hohen Post Tower erstrahlen lassen. Die Nachrichten sind Teil der Social Media Kampagne des Beethoven-Hauses bei der Interessierte über #HappyBirthdayLudwig noch bis Ende Dezember Glückwünsche an den großen Komponisten übersenden können.

Für das Kulturengagement, insbesondere im Hinblick auf die interaktive Wanderausstellung „BTHVN on Tour“ die gemeinsam mit dem Beethoven-Haus Bonn entstanden ist, erhielt die Deutsche Post DHL Group gerade den Preis „Europäischer Kulturinvestor 2020“.

Der Konzern hat in 2020 viel nach der Devise „Absagen ist einfach, ermöglichen viel besser“ realisiert: Der Wettbewerb zum Gestalten der BTHVN-Packset Sonderedition zielte im ersten Lockdown darauf, den Menschen, die plötzlich zu Hause saßen, die Möglichkeit zu geben sich kreativ zu betätigen. Die Anzahl der Rückläufer übertraf alle Erwartungen. Ebenso ermöglichte die Deutsche Post DHL Group lokalen Künstlern im Rahmen einer Streamingpartnerschaft vom Post Tower aus Konzerte zu senden; und mit der „Roll over BTHVN“-Fahrradstaffel verbanden Mitarbeiter*Innen Coronakonform die Beethoven-Städte Bonn und Wien und brachten eine lächelnde Ludwig-Statue in Beethovens zweite Heimat.

Das Jahr hatte die Deutsche Post DHL Group mit der offiziellen Briefmarke zu Beethovens Geburtstag eröffnet, die in Rekordhöhe von 626 Millionen Stück aufgelegt wurde und sich großer Beliebtheit erfreut.
[inmotion.dhl/BTHVN] “BTHVN on Tour” virtuell und Coronasicher erlebbar.
Zurück zur Übersicht

17.12.– Ökumenischer Gottesdienst anlässlich des 250. Tauftags Ludwig van Beethovens am Taufstein in St. Remigius Bonn

  • Gottesdienst mit begrenztem Publikum und kostenfreier Übertragung im live Stream auf bthvn2020.de ab 16.00 Uhr

In Gedenken an Ludwig van Beethovens 250. Tauftag findet ein ökumenischer Gottesdienst an seinem historischen Taufbecken statt. Der Taufstein befindet sich in der heutigen Remigiuskirche.

Ausführende sind Stadtdechant Wolfgang Picken und Superintendent Dietmar Pistorius. Die musikalische Leitung hat Regional- und Münsterkantor Markus Karas. Es musizieren der Organist Prof. Johannes Geffert, ein von Lorraine Pudelko, Stefanie Zimmermann, Robert Reichinek und Andreas Petermeier gebildetes Vokalquartett sowie das Bonner Saxophonensemble e.V. in Quartett-Besetzung mit Lea Kuron, Lena Rohde, Christian Burgmann, Arnulf Marquardt-Kuron.

Der Gottesdienst ist eine Kooperation des Stadtdekanats Bonn, des Evangelischen Kirchenkreises Bonn und der Beethoven Jubiläums GmbH.

Sitzplätze sind beschränkt. Es wird um Anmeldung gebeten unter: https://vivenu.com/event/okumenischer-gottesdienst-zum-250-tauftag-von-ludwig-van-beethoven-pyk8
Zurück zur Übersicht

17.12. – Thementag „Beethoven“ der Deutschen Welle
Ludwig van Beethoven – ein Thema über 24 Stunden. Am 17. Dezember zeigt die Deutsche Welle auf ihren beiden deutschsprachigen Kanälen einen Thementag anlässlich des 250 Geburtstags des Komponisten. Die DW ist Medienpartnerin der Beethoven Jubiläums GmbH und präsentiert im Laufe des Beethovenjahres, das aufgrund der Corona-Pandemie bis einschließlich September 2021 verlängert wurde, zahlreiche Programmhighlights, Konzerte, Mitschnitte und Dokumentationen.

Der Thementag „Beethoven“ wird am 17. Dezember ab 9 Uhr MEZ 24 Stunden auf DW (Deutsch) und DW (Deutsch+) ausgestrahlt. Er ist über Livestream dw.com/tvdeutsch-live und über youtube.com/deutschewelle/live abrufbar.

Bis zum Ende des Beethoven-Jahres im September 2021 präsentiert die DW Konzerte und Konzertmitschnitte als Live-Stream, Podcast oder Ausstrahlung über Partnersender. Außerdem gibt es Artikel, Bildergalerien, Interviews und Konzertmitschnitte auf dw.com/Kultur beziehungsweise dw.com/culture und auf dem YouTube-Kanal „DW classical music“ (www.youtube.com/dwclassicalmusic). Gebündelt werden die Programmaktivitäten der DW rund um das Beethoven-Jahr auf den Kultur-Sonderseiten https://www.dw.com/beethovenfest (deutsch) und https://www.dw.com/beethoven (englisch).
Zurück zur Übersicht

25.12. – Historienfilm „Louis van Beethoven“ mit Tobias Moretti

  • Ausstrahlung in der ARD um 20.15 Uhr

Der Spielfilm über den großen Komponisten überzeugt – mit einem gelungenen Drehbuch von Nikki Stein sowie großartiger schauspielerischer und musikalischer Darbietung.

Anlässlich des Beethoven-Jubiläums produzierte die EIKON Media GmbH in Koproduktion mit der ARD Degeto, WDR und ORF den Historienfilm „Louis van Beethoven“, mit Tobias Moretti in der Titelrolle. Die Dreharbeiten fanden 2019 statt. Die Verfilmung erzählt die Geschichte Beethovens aus unterschiedlichen Perspektiven neu: Einerseits aus Sicht eines jungen Genies, das in einer Zeit der politischen Umbrüche aufwächst, andererseits aus Sicht eines tauben und einsamen Mannes, der – gefangen in einer höchst ungewöhnlichen Familienkonstellation – auf sein Leben zurückblickt. Der Spielfilm wird am ersten Weihnachtsfeiertag um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt und feiert damit seine Erstausstrahlung im deutschen Free TV.
Trailer:  https://www.dailymotion.com/video/x7wwyir
Zurück zur Übersicht

Dezember – Deutschlandweite Plakataktion der Beethoven Jubiläums GmbH und der Stadt Bonn
Um Deutschlandweit auf den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens aufmerksam zu machen verstärken die Beethoven Jubiläums GmbH und die Bundesstadt Bonn die öffentliche Präsenz des Komponisten im Dezember mit einer großen Plakataktion.

Auf dem Motiv ist „Ludwig“ zu sehen, eine kleine Statue, die 2019 anlässlich der Kunstaktion „Unser Ludwig“ von Ottmar Hörl geschaffen wurde.

Noch bis zum 20. Dezember 2020 ist das Motiv auf Plakatwänden, Fahnen, in U-Bahn-Stationen und auf Digitalsäulen zu sehen. Gleichzeitig weist die Aktion unter dem Motto #HappyBirthdayLudwig auf die digitale Glückwunschaktion des Beethoven-Hauses hin. Auch im Foyer und im Dienstleistungszentrum des Stadthauses Bonn, in den Bezirksrathäusern und im Haus der Bildung machen Leuchtstelen Besucherinnen und Besucher auf die Geburtstagsaktion aufmerksam. Im Foyer des Stadthauses steht zusätzlich eine Fotowand mit einem Motiv der Kampagne „Happy Birthday Ludwig“. Außerdem wirbt die Stadt in einer Onlineanzeige im Reisemagazin „Lonely Planet“.
Zurück zur Übersicht

Dezember – Social Media Kampagne #HappyBirthdayLudwig
Über die Website www.beethoven.de und soziale Medien wie bspw. Instagram und Facebook können Menschen im Dezember weltweit dem meistgespielten klassischen Komponisten der Welt persönlich gratulieren. Das Besondere: Die Glückwünsche werden im Archiv des Beethoven-Hauses Bonn in Erinnerung an den 250. Geburtstag dokumentiert.
Die Aktion wird mit einer deutschlandweiten Plakatwerbung der Beethoven Jubiläums GmbH und der Stadt Bonn unterstützt.
Egal ab Videobotschaft, eine kurze Nachricht oder ein Foto – machen Sie mit und gratulieren Sie dem größten Sohn der Stadt zum Geburtstag.

So funktionierts:
Besuchen Sie die Website und geben Sie Ihre Geburtstagswünsche ein
oder
erstellen Sie mit dem Hashtag #HappyBirthdayLudwig einen Eintrag auf ihrem eigenen Social Media Kanal, bspw. Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIN oder Pinterest.
Ihre Glückwünsche werden dann auf beethoven.de veröffentlicht. Die schönsten Glückwünsche werden im Anschluss im Archiv des Beethoven-Hauses Bonn festgehalten.
Die Social Media Kampagne ist eine Aktion des Beethoven-Haus Bonn auf Initiative des International Beethoven Project.
Zurück zur Übersicht

Dezember – Beethoven im Einzelhandel in der Bonner Innenstadt
Im Dezember finden sich in einigen Geschäften der Bonner Innenstadt BTHVN2020-Give-Aways. So können Interessierte Postkarten und BTHVN2020-Pins auf den lokalen Ladentheken entdecken. Die kleinen Präsente sind kostenfrei und sollen auf das Jubiläum und Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag hinweisen – gleichzeitig lädt die Aktion auch zur Teilnahme an der Glückwunschaktion des Beethoven-Hauses ein. (Mehr dazu s. Programmübersicht)
Entstanden ist die Idee in Zusammenarbeit mit dem Bonner City Marketing e.V.
Zurück zur Übersicht

Dezember – Digitalprojekt „Beethoven Everywhere“ mit virtuellem Rundgang durch das Beethoven-Haus von Google Arts & Culture in Zusammenarbeit mit dem Beethoven-Haus Bonn
In einem neuen, interaktiven Online-Projekt von Google Arts & Culture in Zusammenarbeit mit dem Beethoven-Haus Bonn und 17 weiteren internationalen Partnern können Nutzerinnen und Nutzer die Welt des Komponisten entdecken und mehr über ihn erfahren.

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens hat Google Arts & Culture gemeinsam mit dem Bonner Beethoven-Haus ein ganz besonderes Online-Projekt vorgestellt, das die Welt des legendären Komponisten beleuchtet und Nutzerinnen und Nutzer die vielen Facetten in Beethovens Leben, Werk und Vermächtnis erkunden lässt. Ein zentraler Bestandteil des Projekts ist ein virtueller Rundgang durch das Bonner Geburtshaus des Komponisten. Malte Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses: „Aufgrund der Pandemie ist unser neu gestaltetes Museum ausgerechnet an Beethovens 250. Geburtstag geschlossen. Umso wichtiger erscheint es mir, dass Beethovenfreunde und Musikliebhaber aus aller Welt die Ausstellung dank des Rundgangs durch Google Street View ab sofort virtuell besuchen und mit vielen zusätzlichen Beethoven-Inhalten erleben können.“

Zu den 18 renommierten Kultureinrichtungen aus sieben Ländern, die sich an „Beethoven Everywhere“ beteiligt haben, gehören neben dem Beethoven-Haus Bonn auch die Carnegie Hall, die Deutsche Grammophon, die Secession in Wien, die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker oder das Chineke! Orchestra aus Großbritannien.
https://artsandculture.google.com/project/beethoven
Zurück zur Übersicht

BTHVN2020-Großbuchstaben vor der Oper Bonn mit Strom der SWB
Als kommunales Unternehmen sorgen die Stadtwerke Bonn dafür, dass Beethoven in seiner Geburtsstadt ins rechte Licht gerückt wird. Deshalb liefert SWB Energie und Wasser den Ökostrom zur Beleuchtung der BTHVN-Großbuchstaben (h: ca. 2,00 m, b: ca. 9,60 m, t: ca. 1,25 m) vor der Bonner Oper. Genau wie die Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag geht auch die Lichtaktion in die Verlängerung. Noch bis Ende September 2021 werden die Leuchtbuchstaben vor der Bonner Oper zu sehen sein. SWB Energie und Wasser trägt die dabei anfallenden Stromkosten.
Zurück zur Übersicht

2) Stimmen der Sponsoren und Partner

Kulturpartner WDR, Tom Buhrow, Intendant
„Wenn das Publikum nicht zur Kunst kommen kann, muss eben die Kunst zum Publikum kommen. Diesem Ziel hat sich der WDR schon seit Beginn dieser Pandemie verschrieben. Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit multimedialer Unterstützung unseren Teil dazu beitragen können, dass doch so viele Beethoven-Highlights ihren Weg zum Publikum finden.“

Medienpartner Deutsche Welle, Rolf Rische, Kulturchef
„Für die Deutsche Welle ist nicht zuletzt Beethovens Botschaft von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit wesentliche Motivation für ein besonderes Engagement im Beethovenjahr. Mit zwei Thementagen, einer aufwändigen Dokumentarfilm-Trilogie, Sonderseiten im Web, Live-Übertragungen und zahllosen weiteren Programmangeboten tragen wir nicht nur Beethovens Musik in die Welt hinaus. Was uns besonders freut, ist das große Interesse bei unserem internationalen Publikum.“

Sparkasse KölnBonn, Ulrich Voigt, Vorsitzender des Vorstandes
„Uns ist wichtig, dass Beethoven auch über das Jubiläumsjahr hinaus wahrgenommen wird und die Menschen begeistert. Deshalb haben wir mit den „Starken Kinderstimmen“ und dem „Beethoven-Rundgang“ ganz bewusst Projekte gefördert, die auch noch nach 2020 Beethoven für Jung und Alt erlebbar machen.“

Beethoven Orchester Bonn, Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor der Bundesstadt Bonn
„Wir wollen hier in Bonn mit der ganzen Welt Ludwig van Beethoven und seine Musik feiern. Musik ist für uns immer ein wesentlicher Teil des Lebens. Mu­sik, das ist Mitdenken, Mitfühlen, Mittun. Und dazu laden wir an Beethovens 250. Geburtstag ein! Wir glauben, dass Beethoven unsere Seelenver­bindung zwischen Vergangenheit und Heute ist. Damit im Gepäck können wir die Zukunft gestalten.“

Deutsche Telekom, Stephan Althoff, Leiter Konzernsponsoring
„Das Beethovenjubiläumsjahr war etwas ganz Besonderes mit all seinen Höhepunkten und auch Herausforderungen. 2021 können wir uns auf die Uraufführung von Beethovens 10. Sinfonie freuen, die im Zusammenspiel von menschlicher Kreativität und künstlicher Intelligenz vollendet wird. Die Uraufführung wird mein absolutes Highlight!”

Deutsche Post DHL Group, Pedro Muñoz, Konzernkommunikation, Nachhaltigkeit & Marke
„Wir sind froh, dass wir unser Kulturengagement auch während der Corona-Pandemie mit unseren Partnern kreativ fortführen konnten, indem wir alle gemeinsam nach der Devise „Absagen ist einfach, ermöglichen viel besser“ gearbeitet haben.“

Google Arts & Culture, Simon Rein, Program Manager
„Wir freuen uns sehr darüber, das Jubiläumsjahr zu begleiten und zu unterstützen. Mit ‘Beethoven Everywhere’ haben wir in der vergangenen Woche eine umfassende Onlinesammlung auf Google Arts & Culture veröffentlicht, in der das Beethoven-Haus Bonn mit internationalen Partnern das Werk und Leben Beethovens facettenreich beleuchtet. Und im Rahmen einer “Global Ode to Joy” hat Dirigentin Marin Alsop dazu eingeladen, mit anderen Menschen zu teilen, was uns trotz dieser herausfordernden Zeit Freude bringt. Die bereits eingereichten Beiträge sind so bewegend wie begeisternd und zeigen, wie inspirierend Beethoven auch 250 Jahre nach seiner Geburt für Menschen auf der ganzen Welt ist.“
Zurück zur Übersicht

3) Programmhighlights 2021