Volkna
Waldemar Ritter Foto: Boskap

Das Volk hat seinen Namen gerufen. Vor 25 Jahren wurde die Mauer gestürmt Der 9. November 1989 ist der Tag der Befreiung durch das Volk

Waldemar Ritter im Gespräch mit KABINETT

KABINETT: Herr Dr. Ritter, in der Augsburger Allgemeinen haben sie geschrieben: „Der Fall der Mauer ist das wirkungsmächtigste Symbol der Freiheit und der Demokratie. Das Volk hat in Leipzig und in der gesamten DDR seinen Namen gerufen: „Wir sind das Volk. Wir sind ein Volk“!

Baum
v.l.n.r. Ideengeber Werner Erhardt, Baumstifter Günther Fielmann, SDW-NRW-Vorsitzende Marie Luise Fasse, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, SDW-Präsident Dr. Wolfgang von Geldern, Oberbürgermeister von Bonn Jürgen Nimptsch

Drei Bäume für Deutschlands Einheit – Ein Denkmal für die Wiedervereinigung

Die Vorbereitungen für die Wiedervereinigungsfeiern im Jahre 2015 laufen. Aus diesem Anlass unterstützt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald die Idee, wachsende Gedenkorte aus drei Bäumen als Erinnerung an dieses wichtige friedliche Ereignis zu pflanzen. Über 160 Städte und Kommunen machen bereits mit.

100tage
Landrat Sebastian Schuster Foto: Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

100 Tage im Amt: Landrat Sebastian Schuster zieht Bilanz

Er hat viele Hände geschüttelt, neue Menschen kennengelernt, aber auch alte Bekannte getroffen, er hat sich mit viel Elan und hohem Engagement in seine neuen Aufgaben gestürzt und ist unterschiedliche Themenbereiche angegangen, wobei ihm seine offene und freundliche Art und sein konsequentes Auftreten sehr zu Gute gekommen sind. Landrat Sebastian Schuster hat mit Schwung die Hürden der ersten gut 100 Tage seiner Amtszeit genommen.

Bmw
v.l. Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbandes IT-Mittelstand (BITMi), Sigmar Gabriel, Bundeswirtschaftsminister, Martin Hubschneider, Vizepräsident Foto:BITMi

BITMi-Spitze trifft Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat den Präsidenten des Bundesverbandes IT-Mittelstand (BITMi) Dr. Oliver Grün zu einem Einzelgespräch empfangen.

Schuster
Landrat Sebastian Schuster (links) und Bürgermeister Wolfgang Henseler © Stadt Bornheim

Landrat Sebastian Schuster zu Besuch im Bornheimer Rathaus

Bürgermeister Wolfgang Henseler hat den neuen Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster, im Bornheimer Rathaus in Empfang genommen. Dort wurde ausgiebig über die bisherige und zukünftige Zusammenarbeit der Stadt Bornheim und des Kreises gesprochen.

Pass
(v.r.n.l.) Landrat Sebastian Schuster und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch nehmen von Dr. Hermann Tengler, Präsident RC Bonn-Siegburg, und weiteren Präsidenten und Berufsdienstbeauftragte der Bonner Rotary Clubs 5000 Euro entgegen.

Dieser „Pass“ öffnet die Türen zum Einstieg ins Berufsleben

Dieser „Pass“ gehört in das Gepäck eines jeden Schülers und einer jeden Schülerin auf dem Weg ins Berufsleben: Der „Berufswahlpass plus“ der Region Bonn/Rhein-Sieg.

537
v.l. Landrat Schuster mit Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages NRW

Landrat Sebastian Schuster beim Hauptgeschäftsführer des Landkreistages NRW

Ganz oben auf der Liste als neuer Landrat des Rhein-Sieg-Kreises stand für Sebastian Schuster eine Fahrt nach Düsseldorf zum Hauptgeschäftsführer des Landkreistages NRW, Dr. Martin Klein.
In einem zweistündigen Gespräch tauschten Landrat Schuster und Dr. Klein sich zu aktuellen Themen und der zukünftigen Zusammenarbeit aus. „Der Landkreistag NRW ist für den Rhein-Sieg-Kreis ein wichtiger Partner, denn er liefert oft dringend erforderliche Informationen aus der Ebene des Landes und vertritt die Interessen der Kreise gegenüber dem Land. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit“, so Landrat Schuster.

Landrat Sebastian Schuster ist – wie seine Landratskolleginnen und –kollegen aus den übrigen nordrhein-westfälischen Kreisen – Mitglied des Vorstandes des Landkreistages, der grundsätzlich in einem zweimonatlichen Rhythmus tagt.

Lol
v.l. Axel Voss MdEP Rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB Rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Voss und Winkelmeier-Becker an den Schnittstellen der Rechtspolitik

CDU-Abgeordnete in maßgebliche Funktionen gewählt.
Mit dem Europaabgeordneten Axel Voss und der Bundestagsabgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker hat die Region nun gleich zwei Abgeordnete, die bei wichtigen Gesetzesvorhaben der Rechtspolitik und bei der Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Recht maßgeblich mitgestalten.