Gop Bonn Karussell
Akrobatik. Kunst oder Klamauk? Die Neue Show im GOP Bonn ist herrlich schräg und verrückt. Quelle: Presse/GOP

„Karussell“ bringt alle und alles ins Trudeln

Mit „Karussell“, seiner bereits dritten Produktion, bringt das GOP Varieté-Theater Bonn in Kooperation mit „Vague de Cirque“ eine mitreißende Show auf die Bühne, die rasant Fahrt aufnimmt und die Zuschauer schier atemlos macht. Alles, Künstler, Boden, die Luft bis ans Limit der fast sechs Meter hohen Decke und der freie Raum zwischen den Sitzreihen ist unentwegt in Bewegung, schlägt himmelhoch Rad und springt tollkühn in den Spagat, macht Purzelbäume und verbreitete jede Menge gute Laune.

3
Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp, Herausgeberin Monika Krücken und Verleger Björn Schötten im Weißen Saal des Rathauses (v.li.). © Stadt Aachen

„Offensichtlich verborgen“

2000 Jahre Siedlungsgeschichte und 1200 Jahre alte Bauwerke prägen den Aachener Markthügel. Der heutige Dom und das Rathaus entstanden aus einer karolingischen Pfalzanlage, mit der sich Historiker, Bauforscher und Archäologen schon sehr lange, aber in unterschiedlicher Intensität beschäftigt haben.

4
Sängerin Vicky Leandros ist auf Weihnachtskonzerttournee. In ausgewählten Kirchen dürfen Besucher auf besondere Klänge hoffen. © Frank Fäller

„Ich liebe das Leben“

Wer Vicky Leandros begegnet, erkennt zweierlei: Eine konzentrierte Künstlerin, die leise Töne im Gespräch beherrscht, auf der Bühne aber gewaltig daher kommt – und Menschen auf eine bewegende musikalische Reise mitzunehmen vermag. Erst recht zur Weihnachtszeit. Besonders emotional dringt ihre Stimme in Kirchen zu Gehör. Ihre Weihnachtskonzerttournee 2016 macht auch Station in Aachen und Berlin. Karten sind rar, aber noch erhältlich.

5
Wallraf - Paul Cézanne, Der Knabe mit der roten Weste, um 1888/90, Öl auf Leinwand, Stiftung Sammlung E.G. Bührle, Zürich, Foto: SIK-ISEA, J. P. Kuhn

Neues Kultur Ticket für die Herbstferien Konzertkarte für Kölner Philharmonie zugleich Eintrittskarte für alle städtischen Museen

Für die Herbstferien haben Kölner Philharmonie und die Museen der Stadt Köln ein neues Angebot aufgelegt: Mit dem Kultur Ticket können Kulturfreunde eines von sieben Konzerten in der Kölner Philharmonie erleben und sowohl am Konzerttag als auch am Folgetag eine unbegrenzte Anzahl städtischer Museen besuchen und sich deren Ausstellungen ansehen. Das Kultur Ticket gilt an beiden Tagen als Fahrausweis für den Öffentlichen Nahverkehr.

7
Vom stolzen Regionalmuseum auf dem Weg in die Bundeskunsthalle … © BEGAS HAUS

„Loreley“ vorübergehend wieder am Rhein

Von Mitte August bis Ende Januar geht die Loreley, eines der pracht- und wertvollsten Gemälde im BEGAS HAUS – Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg, auf Reisen: Die Bundeskunsthalle Bonn hat das bekannte Werk von Carl Joseph Begas d. Ä. für die Wechselausstellung: „Der Rhein – eine europäische Flussbiographie“ angefragt, die vom 9. September 2016 bis zum 22. Januar 2017 zu sehen ist.

8
v.l. Alexander Wüerst, Vorsitzener des Vorstandes der Kreissparkasse Köln, Annerose Heinze, Kreisdirektorin, Nike Wagner, Intendantin des Beethovenfestes, Dettloff Schwerdtferger, kaufmännischer Geschäftsführer des Beethovenfestes Bonn

Das Beethovenfest Bonn 2016 präsentiert sieben Konzerte im Rhein-Sieg-Kreis

Bonn, 6. Juli 2016 – Zwischen dem 9. September und 9. Oktober 2016 veranstaltet das Beethovenfest Bonn im Rhein-Sieg-Kreis sieben Konzerte an sechs Spielorten. Königswinter: ein Konzert in der Rotunde des Steigenberger Grandhotels auf dem Petersberg. Siegburg: ein Konzert in der Rhein-Sieg-Halle und zwei Konzerte im Stadtmuseum Siegburg. Bornheim-Brenig: ein Konzert in St. Evergislus. Bad Honnef: ein Konzert im Kursaal.

9
Varietéspektakel – La Fable

Varietéspektakel – La Fable Märchen, Mythen und Legenden nur vom 05. Juli bis 16. Juli 2016 im Pantheon Bonn

„La Fable“ heißt das 9te Varietéspektakel, in dem die Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrene Stars das Pantheon in ein kleines intimes Varieté verwandeln. Was 2009 als Geheimtipp begann hat sich mittlerweile längst zum Kult für Varietéliebhaber gewandelt, der für viele Besucher zum Sommer in Bonn im Pantheon dazugehört und nun zum letzten mal im „Alten Pantheon“ am Bundeskanzlerplatz stattfindet.

10
Dr. Hannelore Vogt und Dr. Werner Jung, © Stadt Köln

Kölner Kulturpreis geht an Hannelore Vogt und Werner Jung Kulturrat würdigt Direktorin der Stadtbibliothek und Direktor des NS-DOK

Die Jury des 7. Kölner Kulturpreises hat Dr. Hannelore Vogt, Direktorin der Stadtbibliothek Köln, zur Kulturmanagerin des Jahres 2015 gewählt und Dr. Werner Jung, Direktor des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln, mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Kulturpreis ist eine Auszeichnung des Kölner Kulturrats, mit dem dieser die Leistungen des Vorjahres würdigt.