Jordi Butron Foto: Patissier des Jahres

3 Komponenten, 3 Interpretationen – Die iPastry mit Andy Vorbusch, Matthias Ludwigs und Jordi Butrón in Köln

Im Showprogramm des Wettbewerbs „Patissier des Jahres“ traten am 28. September drei Starpatissiers auf die Bühne: Andy Vorbusch (Sööt, Düsseldorf), Matthias Ludwigs (Törtchen Törtchen, Köln) und Jordi Butrón (Espaisucre, Barcelona). Ausgehend von den drei Komponenten Obst, Milchprodukten und aromatischen Kräutern präsentierten sie dem Fachpublikum der süßen Branche drei außergewöhnliche Kreationen. Neben Flavor Pairing und individuellen Philosophien waren auch Unterschiede und Synergien zwischen der klassischen Konditorei und der Highend-Patisserie ein wichtiges Thema.

Pate stehen für die Genusswochen die beiden ostbelgischen Sterneköche Eric Pankert (Hotel „Zur Post“ in St. Vith) und Marie-Charlotte Portois („La Menuiserie“ in Waimes). Copyright: Frank Fäller

Regional ist Trumpf

Die Dachmarke „Made in Ostbelgien“ geht im Nachbarland an den Start. Zu Beginn steht der Lebensmittelsektor im Zeichen der regionalen Wertschöpfung.

von links: Arthur Tybussek (Geschäftsführer der Fleischer-Innung Köln), Andree Schulz (Geschäftsführer GS Schmitz), Horst Becker (Parlamentarischer Staatssekretär), Marc Kurtenbach (Präsident des Wirtschaftsclub Köln), Astrid Schmitz (Geschäftsführerin des Familienunternehmens GS Schmitz), Bürgermeister Hans-Werner Bartsch, Dr. Michael Euler-Schmidt (stellvertretender Direktor des Kölnischen Stadtmuseums) (© Andreas Schwann, Berg TV)

Flönz-Cup: Preisverleihung 2013

Köln. Die Fleischer Innung Köln führt alljährlich den Rot- und Blutwurst- Wettbewerb durch: Sieger in der Kategorie „Kölsche Flönz“ 2013 …