Der Wiener Schnitzel-Truck des Restaurant Jolesch

„Essen auf Rädern“ vom österreichischen Restaurant Jolesch in Kreuzberg Wiener Schnitzel-Truck in Berlin auf Tour

Berlin – Der Wiener Schnitzel-Truck erobert Berlin. Der kultige Streetfood-Brummi des österreichischen Restaurants Jolesch in Berlin-Kreuzberg ist in der Hauptstadt immer öfter auf Reisen und auf fast allen wichtigen Veranstaltungen und Straßenfesten vertreten. Zum Beispiel am 2. Mai beim Grünau Wassersportfest, am 3. Mai in der Kulturbrauerei, am 9. und 10. Mai beim Frühling im Westend, vom 14. – 17. Mai im Volkspark Wittenau, vom 22.-25. Mai beim Karneval der Kulturen, von 29.-31. Mai beim Fest der Nationen am Prager Platz, am 5. Juni beim Bite Club, am 7. Juni in der Open Air Gallery, am 14. und 28. Juni in der Kulturbrauerei oder am 21. Juni im Österreich Park in Charlottenburg.

Sebastian Schuster (1. v. links) und Kreisdirektorin Annerose Heinze (1. Reihe, 4. v. links) mit einem Teil der geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

„Heldinnen und Helden“ und „Ehemalige“

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Schlägt man im Wörterbuch der deutschen Sprache die Bedeutung des Wortes Heldin oder Held nach, so handelt es sich um eine Person, die sich „mit Unerschrockenheit und Mut einer schweren Aufgabe stellt oder eine ungewöhnliche Tat vollbringt, die Bewunderung einbringt“.

von rechts nach links Spiridon Sarantopoulos, General Manager Steigenberger Grandhotel Petersberg, Landrat Sebastian Schuster, Königswinters 1. Beigeordneter Ashok Sridharan, Michael Reinhardt, Geschäftsführer der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft, Dr. Mehmet Sarikaya, Leiter des Amtes für Kreisentwicklung und Mobilität, Vladimir Saal, Geschäftsführer Gästehaus Petersberg GmbH, Joachim Burdack, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Einweihung des Petersberg-Shuttle

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – „Heute ist ein wichtiger Meilenstein für die Anbindung des Petersberges erfolgt“, so Landrat Sebastian Schuster. „Ich danke allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und drücke die Daumen, dass der Petersberg-Shuttle in der Bevölkerung gut angenommen wird.“ Dass die Einrichtung des Shuttle-Services nur im Zusammenspiel aller Akteure funktionieren konnte, darin waren sich Landrat Schuster, Vladimir Saal, Geschäftsführer Gästehaus Petersberg GmbH, Königswinters 1. Beigeordneter Ashok Sridharan, Michael Reinhardt, Geschäftsführer der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG), und Spiridon Sarantopoulos, General Manager Steigenberger Grandhotel Petersberg, bei der heutigen Pressekonferenz (29.04.2015) einig.

Designierter Preisträger der Martin-Buber Plakette 2015: Thomas Quasthoff. © Bernd Brundert

Meister des Wortes und der Kunst

Thomas Quasthoff ist Träger der Martin-Buber-Plakette 2015, die am 27. November in der Kerkrader Abtei Rolduc von der Stiftung Euriade verliehen wird. Er folgt Königin Silvia von Schweden nach, die im vergangenen Jahr mit ihrer Herzlichkeit nicht nur die Jugend beeindruckte.

Christian Sturm-Willms (Juror), Alexander Högner (Assistent von Cornelius Speinle), Cornelius Speinle (Zweitplatzierter), Dieter Müller (Präsident des Wettbewerbs), Florian Volke (Gewinner des Wettbewerbs), Dominik Paul (Assistent von Florian Volke), Sebastian Frank (Juror), Credits: (Melanie Bauer Photodesign)

Die Finalisten der #blackforestedition sind gewählt

Achern/Freiburg, 27. April 2015 Beim Wettbewerb Koch des Jahres in Achern konnte ein fantastisches Event hautnah miterlebt werden. Allen Attraktionen voran der spannende Live-Contest, bei dem sich Florian Volke aus dem „Opus V*“ und als Zweitplatzierter Cornelius Speinle des „drei 10 Sinne*“ mit ihren Assistenten gegenüber den anderen sechs Teams beweisen konnten.

GOLDBÄREN FAN-edition 2015 © HARIBO

Die blauen HARIBO GOLDBÄREN sind wieder erhältlich! Exklusiver Vorverkauf am 2. Mai 2015 in Bonn

Bonn, 27. April 2015. Das Warten hat sich gelohnt … Unter dem Motto: „Bonn wird BLAU“ findet am kommenden Samstag ein exklusiver Vorverkauf der GOLDBÄREN FAN-edition im HARIBO Store in der City statt! Von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr können die Fans endlich wieder ihren lang ersehnten blauen Favoriten, aber auch die anderen Gewinnersorten aus der ersten GOLDBÄREN FAN-edition, erhaschen.

Feldahorn am Aussichtspunkt der Löwenburgruine Foto: Rhein-Sieg-Kreis

Honigspender und Lebensraum für Insekten: der Feldahorn ist Baum des Jahres 2015

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Im Rhein-Sieg-Kreis steht er an Feldwegen und teilweise im Wald, selbst den Aussichtspunkt an der Löwenburgruine im Siebengebirge ziert er: der Feldahorn, lateinisch Acer campestre, volkstümlich auch Maßholder genannt. Dieser Baum, der auch gerne als Hecke genutzt wird, ist Baum des Jahres. Ein Grund, auf dieses heimische Holzgewächs anlässlich des Internationalen Tag des Baumes am 25. April hinzuweisen.