Köln Kultur

Ein Abend mit Nada Surf

Nada Surf Band
Nada Surf (v.l.): Ira Elliot, Daniel Lorca, Matthew Caws und Doug Gillard. (Bild: Bernie de Chant/Presse Nada Surf)

Die Indie-Pop-Institution “Nada Surf” zelebriert 15 Jahre “Let Go” mit einer Mini-Tournee durch Europa und gastiert am 10. April 2018 im Bürgerhaus Stollwerck zu Köln.

Ich habe mich ja schon bei einer meiner letzten Konzertbesprechungen zu Nada Surf hinlänglich geäußert und viele konnten wohl ihr Glück kaum fassen, als sie die Konzertankündigungen im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums zum “Let Go”-Album sahen. Nach wie vor sind Nada Surf Konzerte etwas Besonderes und nun das: Eine kleine, intime Konzertreihe für Fans und diejenigen, die es noch werden wollen.

Meilenstein der “Nada Surf”-Bandgeschichte

Das Album “Let Go”, welches im September 2002 veröffentlicht wurde, gilt als Meilenstein der Bandgeschichte und wurde von der Presse seinerzeit in den höchste Tönen gelobt. Neben 4 Sternen vom Rolling Stone, las man da von einem der “besten Pop-Rock-Platten des Jahres 2003” oder befand, dass es sich um “ein Dutzend so gut wie perfekten Pop-Songs” handeln würde, die “randvoll mit freudiger Verzweiflung” seien. Diesen Eindruck teilte ich – natürlich – schon damals und das Album rotierte in Dauerschleife.

Viele Songs wie „Inside of Love“, „Blonde on Blonde“, „Hi-Speed Soul“ oder „Blizzard of 77“ wurden in der Tat zu Nada Surf-Klassikern, die auf keinem Konzert fehlen dürfen.

Auf dem Konzertabend wird die Band alle Songs von “Let Go” vorführen und nach einer kurzen Pause für eine zweite musikalische Runde zurückkehren. Bei diesen Veranstaltungen wird es zudem keine Vorgruppe geben, purer Nada Surf Sound also, der in der recht kleinen Location Bürgerhaus Stollwerck auch noch viel besser zum Ausdruck kommen wird. (SEG)

Nada Surf
10. April 2018 (um 21 Uhr)
Bürgerhaus Stollwerck, Köln
VVK ab 17.11.2017, bei Eventim

www.nadasurf.com